| Leseforschung |

Im Bereich der Leseforschung vertreiben wir ein System zur Lesediagnostik und –förderung. Kernelement davon ist die Windows-Software TextAPP, mit der sich künstliche Texte (Sprachapproximationen) erzeugen lassen. Diese dienen als Übungsmaterial bei Leseschwierigkeiten.

In der Leseforschung werden solche sprachapproximierten Pseudowörter und -texte schon seit langem als Untersuchungsmaterial eingesetzt. Sie haben unter anderem die Hinweise auf phonemische Defizite bei Dyslektikern und Legasthenikern geliefert.

Mit der Software TextAPP wird  dieses Verfahren für die Lesetherapie zugänglich gemacht. Das Instrument eignet sich für den Einsatz in der Logopädie, Legasthenietherapie, im Lese- Stützunterricht und kann auch engagierten Eltern empfohlen werden. Der Einsatz im Bereich der neuronalen Sprachrehabilitation ist ebenfalls denkbar.

Mehr Infos generell: Flyer für TextAPP 1.0

Voll-Version der Software TextAPP: Hier Downloaden

Wissenschaftlicher Hintergrund 1: Dissertation zum Thema bei Amazon.de bestellen

Wissenschaftlicher Hintergrund 2: Kongress-Poster Download

Pseudotext Lesetest (PLT): Hier Downloaden

Gesamt-Paket (PLT und TextAPP): Hier Downloaden

Eine neue Version von TextAPP ist derzeit in Vorbereitung. In der Zwischenzeit werden die bisherigen Produkte zur freien, kostenlosen Verwendung zur Verfügung gestellt. Feedbacks und Anfragen für Kooperationen sind sehr erwünscht.